Steinschlag Motorhaube

Einen Steinschlag auf der Motorhaube schnell und professionell reparieren.

Steinschlag auf der MotorhaubeBei einer Fahrt mit dem Auto kommt es nicht selten zu kleinen bis größeren Steinschlägen, meist ausgelöst durch vorausfahrende Fahrzeuge welche Kies, Rollsplitt oder Streusalz aufwirbeln. Dabei ist natürlich die Front eines Autos besonders stark dem Beschuss ausgesetzt – Stoßstange, Motorhaube, Frontscheibe und Dachansatz. Spätestens nach der nächsten Autowäsche wird einem dann das Ausmaß der Schäden klar vor Augen geführt.

 

Steinschlag Motorhaube – die Höhe des Schadens

Durch den Umstand, dass eine Motorhaube eine doch ziemlich große Angriffsfläche für Steinschläge bietet, ist die Wahrscheinlichkeit eines Steinschlagschadens dort auch entsprechend hoch.
Dabei richtet sich die Höhe eines Schadens nach der:

  • Größe des Geschosses (Steine, Kies, Sand, Schmutz ect.)
  • Lokalisation
  • Fahrgeschwindigkeit
  • Schnelligkeit der Reparatur

Je nachdem kann so ein Steinschlag einen Schaden von Kratzern bis hin zu Dellen und ausgewachsenen Lackplatzern verursachen.
Bei einem Steinschlag auf der Motorhaube ist ein schnelles Handeln sehr wichtig! Denn ist der Lack erst mal durchdrungen (Blech sichtbar), lässt der Rost nicht lange auf sich warten, der letztendlich den Schaden nur vergrößert. Wer also hier schnell reagiert muss schon mal keinen Rost entfernen und spart sich dadurch einen unnötigen Reparaturaufwand – egal ob in Selbstleistung oder in der Fachwerkstatt.

 

Steinschlag Motorhaube – welche Möglichkeiten zur Beseitigung gibt es?

Ein Lackschaden auf der Motorhaube kann auf unterschiedliche Weisen ausgebessert werden, welche allerdings oftmals auch zu unterschiedlichen Ergebnissen führen:

 

Steinschlag an der Motorhaube mit dem Lackstift reparieren

Laien und Hobbybastler greifen bei kleineren Steinschlägen oder oberflächlichen Kratzern gern mal zum Lackstift. Diese Methode mag ja vielleicht für einen etwas in die Jahre gekommenen Wagen in Ordnung sein und auch seinen Zweck erfüllen – aber für neuere Fahrzeuge doch eher ein „no go“! Eine Motorhaube mit einem Lackstift zu bearbeiten sollte hier wirklich nur als absolute Notlösung in Betracht gezogen werden (z.B. um Rost erst mal zu vermeiden).
Fakt ist: Mit einem Lackstift ist es unmöglich eine absolut ebene Oberfläche zu erreichen. Zudem ist dieser nur in den Standart-Farben erhältlich, die sich aber selbst auch hier (witterungs- und altersbedingt) von der tatsächlichen Wagenfarbe abheben wird – was gerade bei einer so großen ebenen Fläche wie die einer Motorhaube deutlich erkennbar sein wird.

 

Steinschlag an der Motorhaube mit Spot Repair entfernen

Spot Repair stellt für viele kleinere Schäden eine schnelle und vor allem günstige Lösung dar – doch auf Motorhauben leider weniger! Zwar ist Spot Repair theoretisch auch hier möglich, aber nicht zu empfehlen! Grund dafür ist auch hier die große ebene Fläche der Haube, wodurch die ausgebesserten Stellen – je nach Winkel und Lichteinfall (durch diverse Schatten und Ränder) – erkennbar bleiben.

 

Steinschlag Motorhaube – reparieren durch Neulackierung

Leider stellt sich beim Problem – Steinschlag Motorhaube – die teuerste Reparaturmethode auch wirklich als die beste heraus. Nur mit einer Neulackierung schafft man es Steinschläge auf der Motorhaube wirklich komplett unsichtbar werden zu lassen.

 

Motorhaube neu lackieren – Kosten und Arbeitsaufwand

Die Kosten einer Neulackierung der Motorhaube (in einer Fachwerkstatt) kann man nicht pauschalisieren. Je nach Ausmaß des Schadens (Dellen, Kratzer ect.), Lackart und Größe der Motorhaube sollte man mit mindestens 300,- Euro – mit Luft nach oben – rechnen.

Der Arbeitsaufwand ist im Vergleich zu anderen diversen Methoden natürlich deutlich höher.
Schließlich muss man bei einer Neulackierung die Motorhaube:

  • demontieren
  • schleifen
  • evtl ausbeulen, spachteln und füllen
  • grundieren
  • lackieren (inkl. Klarlack und Finishvorgang).
  • montieren

Eine Motorhaube neu zu lackieren dauert in der Regel 2 bis 3 Werktage in einer Fachwerkstatt.

 

Das Problem – Steinschlag Motorhaube – günstig lösen

Eine weitere und durchaus günstigere Alternative um einen Steinschlag auf der Motorhaube wirklich unsichtbar werden zu lassen kann unter Umständen das Folieren im Nachhinein sein. Dies setzt natürlich voraus, dass der Steinschlagschaden relativ klein und keine Beulen, Dellen ect. beinhaltet und ggf. entsprechend vorbehandelt (gegen Rostbildung) ist. Hierzu bietet der Markt zahlreiche Folientypen zur Auswahl, welche es in den unterschiedlichsten Farben und Motiven gibt (u.a. in Carbon-Look). Letzten Endes ist es aber Geschmackssache ob diese Methode für einen die passende Lösung darstellt.

 

Steinschlag Motorhaube – kein Lack der Welt kann das verhindern

Jedes Jahr steck die Lackindustrie Millionen von Euros in die Entwicklung neuer Autolacke und dennoch schafft es kein Lack der Welt die hochgeschleuderten Steinchen eines vorausfahrenden Fahrzeugs Parole zu bieten. Steinschläge finden selbst durch einen zweischichtigen harten Klarlack einer Premium-Karosserie ihren Weg zum Blech.

Problem hierbei sind unter anderem die unterschiedlichen und teils gegensätzlichen Anforderungen, die ein Autolack erfüllen sollte. Zum einen soll ein Autolack Schutz vor Steinschlägen bieten (benötigt einen harten Lack) und zum anderen aber auch waschstraßenbeständig und polierbar bleiben (benötigt einen weichen Lack).
Eine harte Nuss, die es noch zu knacken gilt! Bisher beschränkt sich der Erfolg lediglich darauf, größere Abplatzer um den Einschlag herum zu verhindern bzw. zu minimieren.

 

Steinschlag Motorhaube – vorbeugen durch effektiven Schutz

Einen wirklich effektiven Schutz gegen Steinschlag auf der Motorhaube bietet letztlich nur ein guter Haubenbra. Aber auch Klebefolien oder ein moderner lackierbarer Sprühgummi (Flüssiggummi) können hässliche Steinschlagschäden auf der Motorhaube verhindern.

 

Themenverwandte Links:
>> Lackschäden ausbessern
>> Wer zahlt bei Steinschlag?

>> weitere Tipps aus dem Ratgeber