Steinschlagschutzfolie / Autofolie entfernen

Wer seinen Fahrzeuglack effektiv und unauffällig vor Umwelteinflüssen, Steinschlägen oder Kratzern schützen möchte, kommt nicht wirklich um eine Steinschlagschutzfolie herum. Doch wie leicht lässt sich so eine Steinschlagschutzfolie / Autofolie auch wirklich wieder entfernen?

Steinschlagschutzfolie / Autofolie entfernenViele Folien-Hersteller versprechen, dass sich ihr jeweiliges Produkt auch jederzeit wieder rückstandslos entfernen lässt. Doch in der Praxis scheint das nicht wirklich immer so zu funktionieren. Nicht umsonst liest man in vielen Foren von häufigen Problemen beim Autofolie Entfernen. Viele beklagen sich hierbei über diverse Kämpfe mit Kleberesten, Lackbeschädigungen, bis hin zu Folien, die sich nicht wirklich gut abziehen lassen sondern nur sehr mühsam und zeitaufwendig einzeln abgetragen werden können.

Mögliche Ursachen für Probleme beim Autofolie entfernen:

  • Billigware
  • bereits beschädigte Lackoberflächen
  • angegriffene und verwitterte Folie (Versprödung des Folienfilms)
  • empfohlene Klebedauer überschritten
  • mangelnde Pflege
  • Fahrzeugblech zu heiß oder zu kalt

 

Steinschlagschutzfolie / Autofolie entfernen – die richtigen Voraussetzungen

Grundsätzlich sollten Steinschlagschutzfolien nur im erwärmten Zustand vom Fahrzeug (Fahrzeugblech) entfernt werden – Wärme geht in Resonanz mit dem Kleber der Folie und macht ihn entsprechend weich. Von daher ist der ideale Zeitraum dafür der Frühling oder der Sommer. Hier stellt man sein Fahrzeug lediglich für einige Stunden in einen warmen Raum bzw. Halle oder eine Garage (ideale Temperaturen sind 21°C bis 23°C). Vorsicht: Nicht den Fehler machen und das Fahrzeug in die Sonne stellen und somit überhitzen – wir reden hier von Wärme und nicht von Hitze! Zwar lässt sich auch so die Autofolie entfernen, jedoch bleibt hier meist der Kleber am Lack haften. Auch den Versuche, die Schutzfolie von einem kalten Fahrzeug zu entfernen sollte man dringend unterlassen! Hierbei ist die Gefahr groß, dass man den Fahrzeuglack beschädigt!

 

Steinschlagschutzfolie / Autofolie entfernen – so geht’s

Bevor es nun los geht mit dem Steinschlagschutzfolie / Autofolie entfernen benötigt man eine Heißluftpistole bzw. tut es auch ein gewöhnlicher Haarfön (empfohlen sind hierbei erreichbare Temperaturen von 80°C bis 120°C).

Mit diesem beginnt man nun die Folie vorsichtig anzuwärmen, wodurch die Klebeschicht weicher wird und sie sich so deutlich leichter abziehen lässt.
Von einer Ecke angefangen muss nun – am besten mit einem Fingernagel – die Folie vom Autolack gelöst werden. Beim Abziehen selbst sollte darauf geachtet werden, dass man die Folie nicht umklappt (auf links zieht), sondern langsam, im flachen Winkel abzieht. Dabei immer wieder auf die Hilfe der Heißluftpistole / Fön zurückgreifen wenn die Folie beginnt sich abzulösen. Dabei darf gerne mit den jeweiligen Einflüssen (Abziehgeschwindigkeit, Wärme und Abziehwinkel) etwas experimentiert werden. Allgemein gilt hierbei: Je kleiner der Winkel, desto sicherer und je größer der Winkel, desto schneller.

Tipps und Tricks: Um effektiv eine Steinschlagschutzfolie / Autofolie entfernen zu können, arbeitet man am besten immer zu zweit – einer erwärmt und der andere entfernt. So minimiert sich die Gefahr, dass Teile einreißen und Klebereste hängen bleiben. Ebenso sollte man die Folie generell von unten nach oben ablösen.
Sollte die Autofolie an gewissen Stellen mal angegriffen und verwittert sein, greift man am besten zu Speziallösungsmitteln aus dem Fachhandel. Je nach vorgeschriebene Einwirkzeit lassen sich dann auch diese Teile lösen. Für das Entfernen von kleineren Folienteilen kann auch eine Plastikspachtel (z.B. Rakel) sehr hilfreich sein.

Klebereste von der alten Steinschlagschutzfolien entfernen

Nicht selten ist unter anderem die fehlende Qualität einer solchen Schutzfolie (Billigfolie) schuld daran, dass beim Abziehen hartnäckige Klebereste zurück bleiben – schlimmsten Falls sich der komplette Folienfilm vom Klebstoff trennt. In diesem Fall rächt sich spätestens jetzt dieser Geiz, denn diese Reste lassen sich oft nur mit viel Mühe und Chemie entfernen.

Sollten also beim Autofolie entfernen Klebereste am Lack zurückbleiben, so rückt man diese am besten mit einem speziellen Klebstoffentferner vom Fachmann zu Leibe.

 

Hier eine zusammengetragene Auflistung an Mitteln und Methoden, welche schon von diversen Betroffenen zum Einsatz kamen. Hierbei sei erwähnt, dass es zum Teil zu den unterschiedlichsten Ergebnissen führte. So sind einiger dieser „Versuche“ von Erfolg gekrönt, während andere dagegen zu Misserfolgen führten.

Achtung: Einige dieser aufgeführten Mitteln können den Fahrzeuglack erheblich zusetzen und sollten unbedingt vor Einsatz (Versuch) daraufhin genaustens überprüft werden – daher ist die Anwendung dieser Mitteln und Methoden absolut auf eigener Gefahr!!!

  • Silikonentferner
  • Folienradierer
  • Seifenlauge
  • Etikettenentferner / Aufkleberentferner / Klebeentferner wie: Caramba, Adhesive Remover ect.
  • Reinigungsknete
  • Schleifpolitur und Maschine
  • Alkohol
  • Nitroverdünner
  • Teerentferner
  • Lackreiniger
  • Reinigungsbenzin
  • Spiritus
  • Soft-Pinselreiniger
  • Reinigungsknete
  • Bremsenreiniger
  • Prilwasser
  • Felgenreiniger
  • Aceton
  • Schmieröl / Kriechöl wie: WD40

Zum Abschluss
Hat man es letztendlich geschafft sich auch von den allerletzten Resten des Klebers zu entledigen, sollte man den Lack noch polieren – ganz gleich ob eine neue Schutzfolie angebracht werden soll oder nicht.

Ratschlag: Achte bei der Folienwahl nicht nur darauf, wie leicht sie sich verkleben lässt. Sie muss sich am Ende auch wieder leicht entfernen lassen – gerade hier zeigen sich Qualitätsunterschiede besonders deutlich.

 

Kosten für Car Wrapping Folie entfernen

Einige die sich etwas näher mit dem Thema Car Wrapping (Fahrzeugvollverklebung) auseinander gesetzt haben, dürften sich dabei auch schon mal die Frage gestellt haben: Was kostet es wenn man die Folie vom Fachmann letztendlich wieder abziehen lässt?
Hierbei sei allerdings angemerkt, dass man in der Regel so eine Folie durchaus selber entfernen kann. Aber nun zurück zur Frage – für das Entfernen der Folie (in einer Fachwerkstatt) sollte man mit rund 500,- bis 600,- Euro rechnen. Nicht gerade billig – bedenkt man, dass eine qualitativ gut ausgeführte Folierung bereits mit etwa 1.500 Euro zuschlägt. Allerdings muss man auch berücksichtigen, dass allein für die Entklebung der Folien eine Dauer von ca. 4-6 Arbeitsstunden benötigt wird. Eine abschließende Politur ist bei diesem Preisen meist inbegriffen.

 

Video – Steinschlagschutzfolie / Autofolie entfernen

 

>> weitere Tipps aus dem Ratgeber