Steinschlag auf der Windschutzscheibe

Ein Steinschlag auf der Windschutzscheibe ist schnell passiert. So ziemlich jeder Autofahrer dürfte das unangenehme Geräusch bereits kennen, wenn ein kleines Steinchen gegen die Windschutzscheibe knallt. Steinschlag auf der WindschutzscheibeLeider gibt es hierfür auch keinen absoluten Schutz, denn selbst der gesetzliche Sicherheitsabstand reicht hier oft nicht aus.

Wenn so ein eingefangener Steinschlag auf den Lack trifft ist das schon sehr ärgerlich, denn dieser hinterlässt unschöne Macken. Doch davor kann man sich relativ gut schützen, indem man einen Haubenbra oder eine Steinschlagschutzfolie anbringt. Anders hingegen ist ein Steinschlag auf der Windschutzscheibe, hierfür gibt es keinen wirklichen Schutz und eine Schutzfolie für die Windschutzscheibe ist gesetzlich nicht erlaubt. Trifft also ein Steinschlag auf die Scheibe und hinterlässt hier eine Macke wird es problematisch, denn dann sollte schnell gehandelt werden. Bereits kleine Beschädigungen können durch die Vibrationen einer Weiterfahrt zu einem großen Riss werden.

 

Was tun nach einem Steinschlag auf der Windschutzscheibe?

Gerade mit diesem Thema sollte sich jeder Autofahrer mal näher beschäftigt haben, denn ein Steinschlag auf der Windschutzscheibe ist keine Seltenheit!
Laut dem Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) sind Glasschäden Spitzenreiter unter den Kaskofällen, die fast drei Viertel aller gemeldeten Kaskoschäden an Pkw´s ausmachen.

Nicht selten werden Schäden an der Windschutzscheibe erst gar nicht bemerkt oder sie sind so klein, dass diese nicht ernst genommen werden. Doch was oftmals als harmlos degradiert wird, kann mit der Zeit zu einem echten Problem werden. Schnell kann sich aus einem unscheinbaren Steinschlag ein stattlicher Riss in der Windschutzscheibe entwickeln. Damit verspielt man nicht nur die Chance auf eine mögliche Reparatur, sondern fängt sich somit noch ein nicht unerhebliches Sicherheitsrisiko ein. Denn so eine defekte Scheibe kann nicht nur die Sicht stark beeinträchtigen, eine Frontscheibe trägt auch zur Versteifung der Karosserie bei.

Darum ist es dringend notwendig, bereits bei kleinen Steinschlagschäden auf der Windschutzscheibe aktiv zu werden und diese relativ zeitnah begutachten und beheben zu lassen.
Doch schon vor dem Termin in der Werkstatt lässt sich ein Einreißen der Scheibe verhindern. Mit einem sogenannten Scheibenpflaster (auch mit handelsüblichem transparenten Klebefilm möglich) lässt sich die beschädigte Stelle schnell und einfach Abkleben. Damit verhindert man weitere Schäden und schützt die Stelle vor Schmutz und Feuchtigkeit. Solch ein schnelles Abkleben kann für den späteren Reparaturerfolg entscheidend sein.
Achtung: Diese Scheibenpflaster dürfen nur angebracht werden, wenn sie nicht die Sicht des Fahrers behindern!!!

 

Windschutzscheibe Reparatur

Klare Richtlinien gibt es jedoch auch bei der Reparatur einer beschädigten Frontscheibe.
Mittlerweile bietet der Markt verschiedene Reparaturverfahren für Verbundgläser von Windschutzscheiben, die auch eine weitgehende Wiederherstellung garantieren. Jedoch dürfen diese nicht in jedem Fall angewandt werden.

Wann darf eine Windschutzscheibenreparatur erfolgen?

Eine Reparatur an der Frontscheibe darf nur außerhalb des sogenannten Fahrersichtfelds erfolgen. Dieses Feld ist: Ein 29 cm breiter Streifen (jeweils 14,5 cm nach links und rechts vom Mittelpunkt des Lenkrads) und wird oben und unten durch das Wischerfeld begrenzt.Steinschlag im Fahrersichtfeld
Weiter schreibt die gesetzliche Richtlinie vor, Reparaturen nur an der Scheibenaußenfläche vorzunehmen – Innenscheibe und Zwischenfolie müssen frei von Beschädigungen sein.
Entstandene Krater an der Einschlagstelle dürfen hierbei nicht größer als fünf mm (Durchmesser) sein.
Generell ist eine Scheibenreparatur nur dann möglich, wenn der Schaden nicht größer als eine 2-Euro-Stück ist und auf allen Seiten mehr als 10 cm von der Glaskante entfernt ist. Bei geringerem Abstand ist die Gefahr hoch, dass die Scheibe reißt.
Die reparierte Stelle muss am Ende klar, lichtdurchlässig und möglichst verzerrungsfrei sein.

Tipp: Kfz-Werkstätten oder Autoglas-Fachbetriebe können diverse Steinschlagschäden auf der Frontscheibe schnell (ca. 30 Minuten) reparieren. Bei sachgerechter Arbeit ist der Schaden dann auch so gut wie nicht mehr zu sehen und die Scheibe hat dann auch wieder nahezu ihre ursprüngliche Festigkeit. Die Reparaturkosten für einen einfachen Steinschlagschaden sind relativ günstig, sie belaufen sich in der Regel auf ca. 50 bis 100 Euro.

 

Windschutzscheibe wechseln

Während sich kleine Steinschläge auf der Windschutzscheibe gut reparieren lassen, muss bei Treffern auf der Fahrerseite die Frontscheibe aus Sicherheitsgründen ganz ausgetauscht werden. Hierbei verstehen TÜV und Versicherer keinerlei Spaß!

Frontscheibe austauschenMuss die Windschutzscheibe gewechselt werden, liegen die Kosten natürlich deutlich höher, da dieser Austausch mit wesentlich mehr Aufwand betrieben wird (meist sind Frontscheiben heute geklebt / Dauer ca. 2 Stunden). Hier sollte man – je nach Ausführung – zwischen 400 und 1.000 Euro rechnen. Allerdings übernimmt hier die Teilkaskoversicherung die Kosten, lediglich die vereinbarte Selbstbeteiligung muss der Eigentümer selbst bezahlen. Letzteres kann je nach Versicherung und Werkstatt auch komplett entfallen.
Achtung: Generell ist eine Anhebung der Versicherungsprämie (Kaskoversicherung) bei einem Glasschaden nicht zu befürchten – weder durch die Reparatur eines Steinschlagschadens noch durch einen Austausch der Scheibe!

Nach Windschutzscheibentausch Fahrzeug schonen

Bei den heutigen Fahrzeugen ist die Windschutzscheibe geklebt. Während der Kleber selbst bei einem Windschutzscheibenwechsel nach ein bis drei Stunden ausgehärtet ist, ist die Scheibe dennoch erst nach rund 48 Stunden voll belastbar. Das bedeutet, dass das Fahrzeug in dieser Zeit keinen größeren Belastungen – welche Spannungen auf die Scheibe übertragen – ausgesetzt werden sollte.
Darunter fällt unter anderem:

  • kein rasantes Fahren
  • kein Anheben des Fahrzeugs durch Hebebühne oder Wagenheber
  • kein einseitiges Parken auf dem Bordstein
  • kein Auto Waschen

 

Steinschlagreparatur ohne die Selbstbeteiligung

Wer zahlt bei SteinschlagDie meisten Autobesitzer, die eine Kaskoversicherung besitzen, schlossen diese – aus Kostengründen – meist mit einer Selbstbeteiligung ab. Diese muss in diesem Fall jedoch nicht immer gezahlt werden, hier kommt man nicht selten auch um diese Zahlung komplett herum.
Ein mutiges Nachfragen bei der Versicherung, ob sie die Selbstbeteiligung erlässt, wenn Sie die Scheibe reparieren und nicht austauschen lassen, hat sich in der Praxis schon oft bewährt. Grund dafür liegt klar auf de Hand – eine Steinschlagreparatur ist wesentlich günstiger als ein Austausch. Die Kasko-Versicherung muss schließlich für den Restbetrag (nach Abzug der Selbstbeteiligung) aufkommen, der immerhin noch mehrere hundert Euro beträgt. Verzichtet jedoch die Versicherung zugunsten einer Reparatur auf die besagte Selbstbeteiligung, fallen lediglich knapp 100 Euro an.

Generell gilt: Vor der Reparatur sollte immer erst die Teilkasko bzw. Kaskoversicherung informiert werden! Diese hat möglicherweise bestimmte Vertragswerkstätten für Reparatur und Austausch.

Vorsicht: Einige Werkstätten raten ihren Kunden auch zu einem absolut unnötigen Scheibentausch und locken den Kunden sogar mit der Übernahme der Selbstbeteiligungskosten. Das ist Versicherungsbetrug, worauf man sich auf keinen Fall einlassen und am besten die Werkstatt wechseln sollte.

 

Strafen bei nicht repariertem Steinschlag

Gesetz - ParagraphEin Steinschlag, der sich im Sichtfeld oder nahe am Rand der Scheibe befindet, kann bei einer Kontrolle auch zu Strafen führen, da sich das Fahrzeug somit in einem mangelhaften Betriebszustand befindet.
Strafe: 90 Euro Bußgeld und 1 Punkt in Flensburg.
Kleinere Steinschläge außerhalb des Sichtfeldes werden hierbei nicht belangt.

Info: Auch eine neuen TÜV-Plakette wird es so nicht geben. Ein Steinschlag in der Windschutzscheibe wird vom TÜV als schwerwiegender Mangel ausgewiesen!

 

Steinschlag in Heck- und Seitenscheibe

Seiten- und Heckscheiben bestehen aus einem anderen Glas als eine Frontscheibe. Diese neigen bei einen Steinschlag zu zersplittern, was eine Reparatur unmöglich macht.

 

Steinschlag auf einer beheizten Frontscheibe

In diesen Fall läuft es meist (selbst bei kleineren Schäden) auf einen Scheibenaustausch hinaus. Schließlich ist hier die Gefahr groß, dass die winzigen Heizdrähte Schaden genommen haben und nach einer Reparatur der Windschutzscheibe nicht mehr richtig funktionieren.

 

Die Assistenzsysteme beim Frontscheibenwechsel

Oft befinden sich in einer Windschutzscheibe auch Sensoren und andere Techniken, die mit diversen Fahrassistenzsystemen verbunden sind (z.B. Spurhalteassistenten, Regensensor ect.). Diese werden natürlich ebenfalls vom jeweiligen Versicherer ersetzt. Allerdings muss dieser nicht immer zwangsläufig auch für deren Neukalibrierung aufkommen. Hier ist es unerlässlich sich mit seiner Versicherung in Verbind zu setzten, um den nötigen Umfang der Schadensbedeckung zu klären.

 

Plaketten- und Vignetten-Ersatz bei Scheibentausch

Da bei einem Wechsel der Windschutzscheibe unweigerlich Umwelt-Plaketten und Maut-Vignetten verloren gehen, muss man sich meist erst mal selbst um Ersatz kümmern. Nicht selten wird jedoch dabei die Umweltplakette vom Autoglaser kostenlos ersetzt oder aber die Versicherung übernimmt dies auf Kulanz. Auch in Sachen Vignetten ist in vielen Fällen ein kostenfreier Ersatz möglich, allerdings oft mit etwas Aufwand verbunden. Generell werden hierbei in allen Ländern die Jahresvignetten ersetzt. Dagegen ist der Ersatz von Vignetten mit kürzerer Gültigkeit nur in bestimmten Ländern kostenfrei – z.B. in Bulgarien, Slowenien und Slowakei. Das Pickerl von unseren geliebten österreichischen Nachbarn gibt es allerdings nur gegen entsprechende Vorlage der Werkstattrechnung, der Quittung der gekauften Vignette und der beschädigte Vignette selbst.

 

Steinschlag vorbeugen
Um einen Steinschlag auf der Windschutzscheibe vorzubeugen bzw. zu reduzieren, empfiehlt es sich, einen größeren Abstand einzuhalten. Besonders dann, wenn die Fahrbahn verschmutzt ist oder ein Lkw mit entsprechender Ladung (Sand, Kies ect.) vor einem fährt.

 

Video – Steinschlag auf der Windschutzscheibe

 

Themenverwandte Links:
>> Steinschlagreparatur bei Carglass
>> Steinschlag selbst reparieren